Aktuell finden die Gottesdienste auf Grund der Corona-Situation nur eingeschränkt statt. Details
Die Gottesdienste werden weiterhin jeden Sonntag über Livestream in unserer Onlinekirche (9:30 und 11:30 Uhr) übertragen.

Gott hat nie gesagt

Glaube ist Privatsache

Laut unserem Grundgesetz (Artikel 3 und 4) und der Weimarer Verfassung (Artikel 136 und 137), ist der Glaube Privatsache. Der Staat mischt sich nicht in religiöse Angelegenheiten ein. Das ist gut so und wir sollten dafür dankbar sein. Problematisch wird es aber, wenn Christen die Haltung übernehmen, dass der Glaube in jeder Hinsicht Privatsache ist. Und dass niemand wissen muss, was und woran sie glauben. Denn Jesus lehrt seine Jünger, dass sie Salz der Erde und Licht in der Welt sein sollen. Echter, ehrlicher Glaube an Gott kann und soll nicht verborgen bleiben. Das Leben eines Christen soll leuchten wie ein Licht, damit auch andere Menschen Gott kennen lernen und ihn anbeten.
Podcast abspielen

Gott hat nie gesagt: Glaube ist Privatsache

Laut unserem Grundgesetz (Artikel 3 und 4) und der Weimarer Verfassung (Artikel 136 und 137), ist der Glaube Privatsache.

Der Staat mischt sich nicht in religiöse Angelegenheiten ein. Das ist gut so und wir sollten dafür dankbar sein. Problematisch wird es aber, wenn Christen die Haltung übernehmen, dass der Glaube in jeder Hinsicht Privatsache ist. Und dass niemand wissen muss, was und woran sie glauben.

Denn Jesus lehrt seine Jünger, dass sie Salz der Erde und Licht in der Welt sein sollen. Echter, ehrlicher Glaube an Gott kann und soll nicht verborgen bleiben. Das Leben eines Christen soll leuchten wie ein Licht, damit auch andere Menschen Gott kennen lernen und ihn anbeten.

Gott hat nie gesagt
Gott hat nie gesagt
Glaube ist Privatsache
/

Unsere App

Informationen zum Mitnehmen

Hier findest du aktuelle Informationen zum Gemeindeleben wie beispielsweise Termine, Aktionen und Events.

Direkt downloaden und immer informiert sein.

Apple App Store Google Play
APP

Podcast

Du kannst unseren Podcast abonnieren